Hallo, Besucher! [ Registrieren | Anmelden

 

Museumserfahrung sammeln – Mein Job in den Salzburger Regionalmuseen

  • Art der Anzeige: Angebot (Biete)
  • Jobkategorie: Ferienjob
  • Arbeitsverhältnis: Teilzeit
  • Jobgebiet: Forschung
  • Gehalt (brutto): n.V.
  • Stadt: Salzburg
  • Postleitzahl: 5020
  • Bundesland: Salzburg
  • Land: Österreich
  • Aufgegeben: 16. April 2024 8:39
  • Läuft ab in: 7 tage, 14 Stunden
231121F FK f. Studierende u. Regionalmuseen 2024_ÖH

Beschreibung

Das „Förderprogramm für Studierende und Regionalmuseen“ ist Teil des Kulturentwicklungsplanes des Landes Salzburg und wird seit 2019 jährlich ausgeschrieben. Es ermöglicht Studierenden einen Einblick in die Arbeit eines Regionalmuseums und ist somit für angehende Akademikerinnen und Akademiker ein praxisnahes und anwendungsorientiertes Angebot in den Bezirken. Gleichzeitig unterstützt diese Initiative die Salzburger Regionalmuseen bei der Suche nach qualifizierten Mitarbeitenden und stärkt und professionalisiert damit die Kultur- und Museumsarbeit im ländlichen Raum. In den vergangenen fünf Jahren konnten insgesamt 55 Ausbildungsstellen erfolgreich an Studierende vermittelt werden.

Inhalt des Förderprogramms:

Die Studierenden erhalten eine qualifizierte Anleitung durch erfahrene Expertinnen und Experten vor Ort und werden in möglichst alle Bereiche der Museumsarbeit eingebunden (EDV-Inventarisierung, Archivierung, Depot, Objektrecherche, Texte verfassen, Führung, Pressearbeit/Social Media, Ausstellungskonzeption, Kulturvermittlung/Kinderprogramme, ev. auch Kassadienst etc.). Gleichzeitig wird auch ausreichend Zeit und Freiraum für den Lernprozess (für Reflexion, Materialsammlung, einschlägige Fachlektüre und anderes) eingeräumt.

Anstellung & Anrechnung:

Das Land Salzburg fördert die teilnehmenden Regionalmuseen mit € 1.200,00 pro Arbeitsplatz (VZ/TZ à 160 Stunden), die Anstellung erfolgt über die jeweiligen Museen bzw. deren Rechtsträger. Abzüglich Arbeitgeberkosten und Sozialabgaben werden erfahrungsgemäß mindestens € 900,00 (VZ/Monat) ausbezahlt. Der Beschäftigungszeitraum muss mindestens vier Wochen zu je 40 Stunden oder acht Wochen zu je 20 Stunden (jedenfalls 160 Stunden) betragen und kann auf bis zu sechs Monate ausgeweitet werden. Nach Abschluss der Tätigkeit wird vom jeweiligen Museum eine Bescheinigung über den Umfang der erbrachten Leistungen (Dauer, Ort, Aufgabengebiet) ausgestellt, die zur Vorlage an der Universität bzw. als Grundlage für eine mögliche Anrechnung laut Studienplan dienen kann.

Bewerbungsablauf & Stellenübersicht:

Die Salzburger Regionalmuseen freuen sich über motivierte Bewerber:innen, die im Sommer, den Semesterferien oder auch übers Jahr verteilt praktische Erfahrung im Museumsbereich sammeln möchten. Die Liste der verfügbaren Museumsstellen finden Sie unter https://www.salzburgermuseen.at/qualitaet-im-museum/kooperation-universitaet-salzburg

Bewerbungen (inkl. Lebenslauf, Studien-/ Inskriptionsbestätigung, Motivationsschreiben und ggfs. Zeugnisse) sind direkt an die jeweiligen Ansprechpersonen der Regionalmuseen und zusätzlich in Kopie an museen@salzburgervolkskultur.at zu richten. Die Entscheidung über die Stellenvergabe liegt ausschließlich beim jeweiligen Museum, eine Bewerbungsfrist ist nicht einzuhalten.

Keine Stichworte/Tags

  

Anzeigen ID: 61665f2be6b0164f

Problembericht / Report Scam

Ihre Anfrage wird bearbeitet, bitte warten ....

Öffentliche Frage stellen

Warnung vor Betrug / Be Aware of scam

Air BnB Offers = Scam
Online Deposits = Scam
English landlords = Scam

Take care, meet the landlords in person & report FakeAds
Click here for further information and usual scam patterns